GIS-Fachanwendung zur Planung der Aussendienstressourcen

Wincor Nixdorf hat sich zum Ziel gesetzt, die Planung und den Einsatz von Servicetechnikern zu optimieren. Dafür wird eine Erweiterung der auf der Oracle E-Business Suite beruhenden Disponentenlösung benötigt.

Aufbauend auf der Technologie von Esri entwickelte Geocom eine GIS-Fachanwendung für die Planung und Steuerung der Servicetechniker im Aussendienst. Der reduzierte Aufwand im Servicebereich führte zu signifikanten Kostenersparnissen und höherer Kundenzufriedenheit durch eine schnellere Verfügbarkeit der für eine bestimmte Aufgabe am besten qualifizierten Servicemitarbeiter.

Die Lösung

Die Lösung nutzt Standardkomponenten und Bausteine der ArcGIS Plattform, die mit geringem Aufwand zu einer durchgängig integrierten GIS-Fachanwendung zusammengesetzt werden können. Geocom entwickelte die Applikation, die es Wincor Nixdorf ermöglicht, mit geringem Aufwand eigene Anpassungen vorzunehmen. Ergänzt durch die WebGIS-Lösung map.apps stehen dem Endanwender GIS-Funktionen in leicht nutzbarer Form zur Verfügung.

Der Mehrwert

Mit der Einführung der neuen Disponentenlösung kann die Verfügbarkeit der IT-Service-Flotte nach Regionen, nach nationalen und internationalen Kunden und nach Field-Service-Einheiten abgefragt und der Einsatz des am besten qualifizierten Servicetechnikers optimal geplant und gesteuert werden. Das reduziert den Aufwand im Servicebereich, führt zu Kostenersparnissen und höherer Kundenzufriedenheit.
Wincor Screenshot
Kundenmeinung:
„Das Planboard Advanced konnte auf Basis eines Proof of Concept in kurzer Zeit konzeptioniert und implementiert werden. Dem Projektteam ist es gelungen, eine innovative Webapplikation für die effiziente Planung der Außendienstressourcen zu entwickeln und eine globale Kartenansicht zu schaffen. Alles in allem können wir von einer sehr gelungenen Umsetzung sprechen, bei der unsere Ziele mehr als erfüllt wurden."

Michael Langhorst, Projektleiter Wincor Nixdorf International GmbH