Profil Querschnitte auf höchstem Niveau mit GEONIS Blaeu

Zurück zur Übersicht

Profil Querschnitte auf höchstem Niveau mit GEONIS Blaeu

30.05.2016

Profil Querschnitte in GEONIS Blaeu zeigen auf eindrückliche Weise den mächtigen Umfang des GEONIS Solution Frameworks.

Waternet in Amsterdam ist einer von 23 Wasserverbänden in den Niederlanden, die GEONIS Blaeu für das Wassermanagement und zur Abwasseraufbereitung einsetzen. Die GIS-Lösung basiert auf ArcGIS und ist Esri Plattform kompatibel.

Eine der wichtigsten Funktionalitäten in GEONIS Blaeu sind die Profil Querschnitte. Mit GEONIS Blaeu kann basierend auf Informationen der Geo-Datenbank per Knopfdruck ein Querprofil der Wasserläufe oder der Netzwerkinfrastrukturen erstellt werden. Diese Funktion wird von zahlreichen Benutzern sowohl auf dem Desktop wie auch in der Web-Umgebung verwendet.

GEONIS Profile

GEONIS Blaeu: Verwendung der Profil-Funktionalität in ArcMap

Eine Anwendergruppe innerhalb von Waternet hatte jedoch noch höhere Ansprüche an die Profil-Funktionalität. Es sollte zusätzlich die vertikale Visualisierung von Grundbohrungen im Profil dargestellt werden können. Royal HaskoningDHV, der Dienstleister bei Waternet, konnte diese Anforderung in nur wenige Tagen in GEONIS Blaeu konfigurieren. Im Profil können nun neben dem Querschnitt des Wasserlaufes auch verschiedene Schichten der Bodenstruktur angezeigt werden. Diese Informationen sind beispielsweise bei der Planung von Schutzmassnahmen von zentraler Bedeutung.

GEONIS Profile 

Vertikale Visualisierung von Grundbohrungen im Profil

Dieser Fall zeigt wieder einmal deutlich den mächtigen Umfang des GEONIS Solution Frameworks, auf welchem GEONIS Blaeu konfiguriert wurde. Ohne eine einzige Zeile Programmiercode können Standard Funktionalitäten durch reines Konfigurieren erweitert werden. Darüber hinaus bleibt der Produktstatus der konfigurierten Applikation erhalten, weil es ein ausgeklügelter Mechanismus in GEONIS möglich macht, dass die konfigurierten Applikationen einfach auf den letzten Release von Esri und/oder Geocom angehoben werden können.